Banner - Mike Fischer
Bild/Logo

Herzlich Wilkommen beim

Schornsteinfegermeister

Mike Fischer


 

 

Sie befinden sich hier:

Feststoffmessung an zentralen Feuerstätten

ist ein sehr komplexes Thema. Mit Inkraft treten der novellierten 1.BImschV am 22.03.2010 und der Bekanntgabe eines neuen Messverfahrens sind nunmehr alle zentralen Feuerstätten für feste Brennstoffe > 4KW  Überprüfungspflichtig. Ausnahme bilden die Feuerstätten < 15KW, welche vor dem 22.03.2010 errichtet wurden. 

In Abhängigkeit vom Jahr der Errichtung, Leistung der Feuerstätte, verwendetem Brennstoff, Bauart und verschiedenen Übergangsregelungen gelten hier unterschiedlichste Grenzwerte.

Im allgemeinen werden der Kohlenmonoxydgehalt sowie der Staubgehalt im Abgas beurteilt.

Diese Arbeiten sind Zeitaufwendig ( ca. 60-90 Minuten ) und bedürfen einer gewissen Vorbereitung durch den Betreiber. Sie zählen zu den `` Freien Arbeiten `` das bedeutet sie können bei einem Schornsteinfegerbetrieb Ihrer Wahl in Auftrag gegeben werden. Vorraussetztung zur Bearbeitung außerhalb des Kehrbezirkes ist die Vorlage des Feuerstättenbescheides.








  Rauchmelder retten Leben!